Ponycamp 2018

Bericht von Alicia

Vom 22.06. bis zum 24.06. fand dieses Jahr das zweite Mal ein Ponycamp statt. Getroffen haben wir uns am Freitag gegen 15 Uhr, nachdem die Zelte aufgebaut wurden, stand auch schon die erste Reitstunde auf dem Plan. Anschließend gab es zum Abendbrot Pizza! Gestärkt machten sich die Kinder daran Quadrillien zu schreiben, die am Sonntag den Eltern vorgeführt werden sollten. Auch dieses Jahr haben wir abends wieder Völkerball gespielt bis wir alle todmüde ins Bett gefallen sind.

Am nächsten Morgen gab es um 8:00 Frühstück. Danach fand erneut eine Reitstunde statt. Am frühen Nachmittag wurde der Ponycampbanner zu gestalten, auf welchem jeder einen Teil gestalten durfte. Anschließend war es Zeit, die Pferde für die nächste Reitstunde fertigzumachen. Am Abend haben wir zusammen gegrillt, Fußball geguckt, eine Nachtwanderung gemacht und (natürlich) wieder Völkerball gespielt.

Nach dem Frühstück am nächsten Morgen haben wir zusammen das Sattelzeug der Schulpferde geschrubbt und auf Vordermann gebracht. Der Zeltplatz wurde angefangen aufzuräumen und dann hieß es auch schon: Ponys holen, diese putzen und sein Kostüm anziehen. Die Eltern trudelten langsam mit Kuchen ein und dann konnte die Show auch schon beginnen. Die Kinder präsentierten in Kostümen ihre einstudierten Quadrillien. Die Kostüme wurden abschließend von einer Jury beurteilt. Die Zelte wurden abgebaut, der Platz aufgeräumt und alle traten die Heimreise an. Das Ponycamp war auch dieses Jahr wieder ein tolles und spaßiges Wochenende.

Wir freuen uns schon aufs nächste Jahr!!